Dr. Med. Simon Feldhaus über geplante Corona Impfung


Ärzte informieren sachlich über stand der corona-Maßnahmen

Die Berichterstattung über die Verhältnismäßigkeit der Corona Einschränkungen der Regierung sowie die Gefährlichkeit des aktuellen Coronavirus wird in der Presse überwiegend verfremdet und nicht mehr objektiv-wissenschaftlich dargestellt.

Daher haben sich in Deutschland zahlreiche Mediziner und Ärzte zusammengetan, um über die Corona Maßnahmen und über die Sichtweise vieler Ärzte zu den Zwangsmaßnahmen objektiv zu informieren:

 

https://www.ärzte-für-aufklärung.de

 

https://www.mwgfd.de

 

 


Robert F. Kennedy spricht zu deutschland über die Rolle der Pharmaindustrie


gemeinsame Anfrage an die Fraktionen des deutschen Bundestages zu den gegenwärtigen Coronamaßnahmen

Am 28. April 2020 haben fünf Professoren  (Prof. Dr. Harald Walach, Prof. Dr. Stefan Hockertz, Prof. Dr. Stefan Homburg, Prof. Dr. Werner Müller, Prof. Dr. Sucharit Bhaktdi eine gemeinsame Anfrage an die Fraktionen des deutschen Bundestages verfasst und eingreicht, da sie die gegenwärtigen Maßnahmen im Rahmen des Corona-Geschehens für unverhältnismässig halten.

 

Es ist verwunderlich, dass es aktuell wenig Diskussion zu obigem Thema gibt. Im Gegenteil, es wird häufig mit aller Macht versucht eine sachliche Diskussion zu unterbinden. Menschen , die die aktuellen Maßnahmen der Regierung kritisch hinterfragen, werden leider meist als Verschwörungstheoretiker abgetan und als Außenseiter in die Ecke gestellt. 

Lesen Sie mehr


Corona Wahn ohne ende mit Prof. Dr. sucharit Bhakdi


Prof. Dr. Klaus Püschel äußert sich zu den Corona-Toten

Der Rechtsmediziner am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Prof. Klaus Püschel, hat in der Tagesschau erklärt, dass alle von ihm obduzierten an Ovid-19 Gestorbenen Vorerkrankungen hatten und dieses Jahr ohnehin nicht überlebt hätte. Der von der Politik und der Regierung benutzte Begriffe wie "Krieg" gegen ein Virus sei nicht hilfreich, sondern im Gegenteil schädlich. Dafür musst er viel unberechtigte Kritik einstecken. Denn letzten Endes stellt er lediglich Fakten seiner Obduktionen dar.